Haushaltslöscheimer

cof

Hoch die Eimer: Freiwillige Feuerwehr Rinnthal auf der Suche nach Nachwuchs


Rote Eimer vor jeder Haustür: Beim Passieren der alten B10 kurz vor Weihnachten fiel die etwas andere Festtagsdekoration in Rinnthal und Annweiler-Sarnstall sofort ins Auge. Anlass hierfür war die Nachwuchsarbeit der dort ansässigen Freiwilligen Feuerwehr.


Die Aktion „Haushaltslöscheimer“ nahm die Freiwillige Feuerwehr Rinnthal am 20. Dezember in Angriff. Sonst finden zu diesem Zeitpunkt im zweiwöchigen Rhythmus die Übungen der Feuerwehrmänner und –frauen statt. Diesen Abend nutzten sie jedoch, um ihre Reklame zu verteilen.


Doch die Werbeaktion hat einen ernsten Hintergrund, die Freiwillige Feuerwehr in Rinnthal plagen Nachwuchssorgen. Denn was passiert, wenn nicht mehr ausreichend Mitglieder zur Verfügung stehen? „Dann werden Wehren zusammengelegt oder ganz geschlossen“, erklärt Wehrführer Bernd Knorr.


Damit dies nicht passiert, gehen die Rinnthaler aktiv auf Nachwuchssuche – und zeigen mit den Eimern, dass man jederzeit in eine Notsituation geraten und auf die Hilfe der Feuerwehr angewiesen sein kann. Ortsbürgermeister Heinz Hertel begrüßte die Aktion und nahm seinen Eimer gleich persönlich entgegen. Insgesamt wurden 400 der praktischen Haushaltshelfer an die Haushalte vor Ort verteilt.


Wer sich für die Arbeit der Freiwilligen Feuerwehr interessiert und helfen möchte, kann zu den Übungszeiten in der Feuerwache vorbeischauen. Die nächste Übung findet am Donnerstag, 17. Januar um 19 Uhr statt.